Aktuelles

Irgendwie kann ich es kaum glauben, dass unsere ALE-Szenarien in der Testumgebung funktionieren. Die schriftliche Abnahmemail der Testabteilung zur Systemkopie habe ich zwar gut aufgehoben, aber was nützt das, wenn es klemmt? Ich hege den Verdacht, dass einige Geschäftsprozesse nur zu besonderen Feierlichkeiten getestet werden. Es wäre nicht das erste Mal, dass wir einen Incident mit der präzisen Fehlerbeschreibung "nichts funktioniert" eingestellt bekommen und sich später herausstellt, dass wir eine unentdeckte systematische Lücke in den Nacharbeiten haben. Manchmal habe ich auch den Verdacht, dass die als Fehler gemeldete Funktion noch NIE funktioniert hat und erst eingerichtet werden muss. Da nicht alle Änderungen als Change über uns laufen und ich als Basis-Admin bei den fachlichen Geschäftsprozessen an Grenzen stoße, kann ich nicht sicher sein ob wir bei der Kopie etwas "vergessen" haben

Wer kennt das nicht? Man besucht einen interessanten Kongress mit mehreren gleichzeitigen Vorträgen in verschiedenen Streams. Nachdem ein Vortrag zu Ende ist, hetzt man zum nächsten Vortrag. Irgendwann stellt sich aufgrund der Berieselung durch die Frontalvorträge eine gewisse Müdigkeit  ein. Und manchmal ärgert man sich, dass man nicht doch einen anderen, vermeintlich interessanteren Vortrag ausgewählt hat. Mit den Fachkollegen auf dem Kongress kommt man meistens nur in den kurzen Pausen ins Gespräch. Dabei sind die Inhalte dieser Diskussionen oftmals die besten Erkenntnisse, die man mit nach Hause nimmt.

Herzlich willkommen auf meinem Profil.

Mein Name ist Markus Stockhausen. Seit meinem Abschluss als Diplominformatiker 1999 bin ich als SAP Basisberater tätig. Meine Vorlieben sind Automatisierung, Monitoring & Performance. Als Programmierer entwickle ich Tools, die dem SAP Administrator das Leben einfacher machen (Bsp. CCMX, CCIO). Darüber hinaus leite ich das Team für Programmierung und Softwaretechnologie und bin für die technische Infrastruktur der Collogia verantwortlich.

Außerhalb der SAP Welt befasse ich mich mit Linux, Virtualisierung und Netzwerksicherheit

Interessante Links.

  • Phoronix - Die "Bild" Zeitung für Linux
  • LWN - Fundierte Linux Artikel
  • OVirt - Freie Virtualisierungsplattform gesponsort von RedHat
  • StorageMojo - Kritischer Blog zum Thema Storage

Viel Spaß auf dem Blog.

Webservices setzen sich in der SAP Welt immer stärker durch. Im Gegensatz zu klassischen RFC Verbindungen bedeutet das für Administratoren und Entwickler einen höheren Konfigurationsaufwand. Insbesondere die Verwendung von Client Zertifikaten zur Authentifizierung von Benutzern will sauber aufgesetzt werden. Häufig übersieht man dabei einen entscheidenden Aspekt. Wie bestimmt der Client das zu sendende Zertifikat? Dieser Artikel gibt einen Überblick wie man hierfür SoapUI als einfache Testumgebung für SAP Webservices nutzen kann.

"Wenigstens sind die Strassen frei" fällt mir als einzige gute Begründung für eine Frühschicht ein. Vielleicht muss man dafür geboren sein oder in den Rhythmus hineinwachsen. Aber mit 26 ist das noch ganz schön schwer. Dabei sind die Tätigkeiten am frühen Morgen nicht komplizierter als am restlichen Tag. Sie fallen einem nur schwerer. Die tägliche Routine und die restlichen Aufgaben der Nacht müssen abgearbeitet werden. Die Kunden geben den Takt vor.