Aktuelles

Es ist kalt an diesem Montagmorgen und das Auto zeigt frostige 2 Grad an. Hoffentlich das letzte Mal für dieses Jahr, denn eigentlich ist Frühling. Bei dem Blick auf den Kalender fällt mir auf, dass ich inzwischen vier Jahre in der Collogia tätig bin. Am 01. Februar 2012 habe ich meinen Dienst im SAP Remote Team angetreten. Damals noch sehr sehr unerfahren und grün hinter den Ohren. Zeit ein kleines kleines Resümee zu ziehen.

Nachdem es viele Jahre Trend war, ERP Systeme aufgrund der steigenden Hardwareanforderungen nach Funktionen/Modulen aufzuteilen, zeichnet sich heutzutage eine andere Entwicklung ab. Aufgrund immer leistungsfähigerer Hardware bietet es sich an, die Anzahl der ERP Systeme zu verringern. Das bedeutet konkret, zwei oder mehrere Systeme zusammenzuführen. Doch was macht man mit den existierenden Datensätzen?

Webdynpro und Fiori zum Trotz haben SAP Business Server Pages (BSP) einen entscheidenden Vorteil. Wer ausserhalb der SAP Welt Webseiten mit PHP und Javascript entwickelt, findet sich ganz besonders schnell zurecht. Man kann alle künstlerischen Freiheiten nutzen und mit wenigen Handgriffen beliebige Daten aus einem SAP System aufbereiten. Einzig das Design eines ansprechenden Anmeldebildschirms erfordert einige technische Kniffe – sieht der Standard doch sehr altbacken aus.

Das Projektgeschäft - speziell bei größeren Unternehmen (größer 500 Mitarbeitern) - ist nicht mehr nur auf das Inland begrenzt. Viele Unternehmen operieren zunehmend global. Zum einen werden Niederlassungen im Ausland gegründet, zum anderen von Mitbewerbern übernommen. Des Weiteren wird der Export von erklärungswürdigen Produkten standardmäßig von entsprechenden Dienstleistungen begleitet. Eine Beschränkung auf den Deutschen Raum würde in einem globalisierten Markt eine zu große Einschränkung bedeuten, insbesondere zu Umsatzeinbußen führen.

Herzlich willkommen auf meinem Profil.

Mein Name ist Dirk Schwilski. Seit 2006 mein damailger Arbeitgeber SAP einführte, erweiterten sich meine Aufgaben (Systemadministrator eines europaweiten Novell Netzwerkes) um das ein oder andere SAP Basis Thema. Dies waren damals im besonderen Benutzer & Berechtigungen (später mit ZBV), Transportlandschaft und Patchen der Systeme (z.B. HR CLCs). Als dann Outsourcing auf dem Plan stand, beschloss ich ins "Beraterlager" zu wechseln, um das Thema SAP Basis über meine damaligen Grenzen hinaus kennen zu lernen. Dies darf ich auch seit Mitte 2012 bei der Collogia AG tun. Weil einem hier keine spürbaren Grenzen gesetzt werden, beschäftige ich mich auch gerne etwas über das SAP Basis Umfeld hinaus mit (Non SAP) Oracle Datenbanken und im SAP Basis Umfeld mit SAP Hana und Migration bzw. Unicode Konvertierungen. Man darf gespannt sein wie es weitergehen wird ...